Lesenswertes 66

Warum ich nicht mehr über den Sexismus in meiner Partei schweigen will via Edition F

„Sie Sind doch eine außerordentlich hübsche und kluge Frau. Jetzt mischen Sie doch nicht überall in der Partei mit, dann mögen die Sie auch lieber.“

Happy (?) Birthday, „Wired Germany“ via Indiskretion Ehrensache

Doch keiner will im Gegenzug das tun, was nötig wäre, um eine Zeitschrift vergleichbarer Qualität zu produzieren: Jahre lang durchhalten, zum Beispiel, auch wenn die Zahlen rot sind; oder eine gute Redaktion beschäftigen, die Raum hat, Texte mit freien Mitarbeitern intensiv durchzugehen.

„Im Journalismus hat sich irgendwann eine Verfettung breit gemacht.“ via 40 Stunden

„Pass mal auf, Reportersein ist etwas ganz Tolles. Du reist durch die Welt und machst das, was du am liebsten magst: mit Leuten reden und sie Sachen fragen. Du kannst Leute fragen, die du als Nicht-Reporter niemals treffen würdest, zum Beispiel Ronaldo oder Messi. Du darfst die ohne Ende ausquetschen. Dann kommst du nach Hause und darfst aufschreiben, was du von denen gehört hast und was du über die denkst. (…)“

Krieg gegen Ärzte via Der Spiegel

How the West Missed the Horrors of Cambodia via The Daily Beast

Never was there a finer example of ideologues seeing what they wanted to see than the era of Cambodian genocide. Only Orwell, prescient as ever, got it right.

Britain’s secret wars via The Guardian

For more than 100 years, Britain has been perpetually at war. Some conflicts, such as the Falklands, have become central to our national narrative, but others, including the brutal suppression of rebels in Oman, have been deliberately hidden

Tristesse und der maßlose Wunsch nach HEIMAT via Die Welt

Peenemünde, das ist vor allen Dingen plattes Land, ein Nichts mit kleinem Hafen und großem Parkplatz – denn das Attraktivste hier ist die jüngste deutsche Vergangenheit.

„Wir wollen KEINEN Bürgerkrieg“ via Welt am Sonntag

Also hat die AfD-Bundessprecherin nichts zu tun mit dem Buch über Handfeuerwaffen im Regal. Und aus der Flasche Asbach Uralt daneben, sagt sie, habe sie noch nie getrunken.

How Rogue Techies Armed the Predator, Almost Stopped 9/11, and Accidentally Invented Remote War via Wired

The Falling Man via Esquire

In the picture, he departs from this earth like an arrow. Although he has not chosen his fate, he appears to have, in his last instants of life, embraced it. If he were not falling, he might very well be flying.

The incredible story of the F-16 pilot who was ready to give her life on September 11 via The Washington Post

America’s Deliberate Empathy in Teaching 9/11 via The Atlantic

Where the Twin Towers Ended Up via The Atlantic

Through a Port Authority program, thousands of pieces of World Trade Center steel have been turned into memorials in all 50 states.

A Tour of Berlin, Guided by Refugees via The Atlantic

“We need to speak to Germans face-to-face. After that, they can decide if we can build together a future or not.”

Rechte Gewalt in Vorpommern: „Er kam frontal auf mich zugerast“ via TAZ

Sachsen, einig Nazi-Land? Bautzen zeigt, dass es nicht so einfach ist via Vice

My Summer Working as an Uber Bike Messenger via Billfold

How Shia LaBeouf Stopped Drinking and Found the Career He Wanted via Variety

LEGO’s global director of social media shares why kids love those plastic bricks via Cleveland

How Breitbart Conquered the Media via The Atlantic

Meet The Anonymous Watchdog Who Broke The CS:GO Betting Scandal via Kotaku

Japan’s Kei-Cars Are Actually Horrible To Drive via Jalopnik

No news happens in newsrooms, but lots of people still love working in them via Poynter


Also published on Medium.